Wehr- Christ Werk (88) Klosterkirche Ehrenstein 21. August 2012
screw writer – Otto Nachdenker – Nachtdenker
Kreuzzug 2007 oder  Die Laus im Pelz
Vorgeschichte
Von:                 ”Günter Otto Werk“ <gowerkeuropax@t-online.de> An:                   <redaktion@rhein-zeitung.net> Gesendet:       Sonntag, 11. Februar 2007 09:59 Betreff:            Kirche trotzt dem Trend
Sehr geehrte Redaktion, zum ausführlichen Beitrag von Mario Quadt hier noch die andere Seite der Medaille: www.antichristen-ante-portas.de . Diese Seite enthält eigentlich alles, was mich bewegt. Ralf Weitzel  geht offensichtlich mit geschlossenen Augen durch seine Gemeinde. Ebenso scheint er die vielen gegensätzlichen Meinungen über „die gerechte Bibel“ nicht gelesen zu haben. Wenn ich nicht schon so alt wäre (82), würde ich heute noch aus der Kirche austreten. Davon zurückhalten würde mich sicherlich  Superintendent Gramlow, der mich 1939 konfirmiert hat. Siehe Nachwort www.mementor.de <Kaleidoskop aus Krieg und Frieden> Seite 7.
Keine Antwort
*
Der himmlische Bankert  
Fehlanzeige … dachte der <kleine mann von der straße>, als er in der Vorweihnachtszeit 2006 im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Krippenspiel, frei nach Mathäus eins/zwei Peter Rühmkorf
las. Und das mit einem staunenden und einem zornigen Auge:
„... für den himmlischen Bankert der erwähnten Frau Braut“ *
Wenn der Reiche redet, so schweiget jedermann, und seine Worte hebt man in den Himmel. Wenn aber der Arme redet, so spricht man: wer ist der ? und so er fehlet, so muß er herhalten
Sirach 13. 28.29
Der Chronist hat mit Seite 13, <MSN Live Search „Peter Rühmkorf“>, bei 11.749 Ergebnissen kapituliert. – Spontan kam der Gedanke: Dieser Mann ist reif für den Nobelpreis. Nach christlichem Verständnis des Chronisten ist Peter Rühmkorf einer von ungezählten unsichtbaren Maulwurf – ANTICHRISTEN.
*
Der Narren Rede ist über die Maßen verdrießlich, und ihr Lachen ist eitel Sünde, und kitzeln sich doch damit Sirach, 27. 14
Meyers Lexicon 1978: Bankert (eigtl. = auf der Schlafbank der Magd erzeugtes Kind), ugs. veraltend für unehel. Kind.   Duden 1986 Bankert (abwertend für: uneheliches Kind).
*
Theodor Fontane   Die Frage bleibt  Halte dich still, halte dich stumm, Nur nicht forschen, warum? warum? Nur nicht bittre Fragen tauschen, Antwort ist doch nur Meeresrauschen. Wie’s dich auch aufzuhorchen treibt, Das Dunkle, das Rätsel, die Frage bleibt. *
Still und stumm kann der Chronist nach seinem Naturell dieses vorweihnachtliche „Glaubens- Bekenntnis“  nicht hinnehmen. Das   Gedicht   ist,   schlicht   gesagt,   respektlos. Aber   durch   diese   Veröffentlichung   vor   Weihnachten   ist   es   gleichzeitig   ein   hochgejubeltes zeitgemäßes   Glaubensbekenntnis.   Die   große   Schar   der   weihnachtlichen   Kirchenbesucher   blieb   stumm.   Auch   hier   also:      ungezählte Maulwurf-Antichristen. Was mag die Ursache dafür sein? Ignoranz, Gleichgültigkeit, Desinteresse, Scheinheiligkeit, Übersättigung ?
www.der-bundschuh2006.de <Martin Luther> <Islamisten kommen – Christen gehen> *
Was nun „C“ - Genossen ? ______ 00 XL
„. . .  wir  sind  schon  da . . .“
“No question, now, what had happened to the faces of the pigs. The creatures outside looked from pig to man, and from man to pig, and from pig to man again, but already it was impossible to say which was which.” Animal Farm, Georg Orwell *
Kontra- Korrespondenz August 2011 von Günter Otto Werk Alias SCREW WRITER OTTO
Warum Religionen  keinen  Spott ertragen müssen  Unfriede den Antichristen Nacht-und Nachgedanken von Wehr-Christ Werk
Jesu schmutzige Unterwäsche.
Offener Brief  20. 09. 2014  An die Abgeordneten des Deutschen Bundestages Bitte nehmen Sie Stellung mit Blick auf den Brief des Paulus an die Galater:  Irret euch nicht, Gott lässt sich nicht spotten. Denn was der Mensch säet, das wird er ernten. Galater 6.7. 
„Seemanns Vaterunser!“ Vater unser, der Du bist in Berlin, geheiligt werde Dein Name in Kiel, Wilhelmshaven und Danzig. Dein Wille geschehe in Köln wie in Spandau. Gib uns alle vier Tage unser Brot. Dein Geld komme zu uns jeden 3.,13. und 23. Und vergib uns unsere Schulden in der Kantine. Und führe uns nicht zu Vater Seemann, sondern erlöse uns von  Spind- u. Kleidermusterung, denn Dein ist das Heer und die deutsche Marine. Deine Kraft besteht aus Kruppschen 30-cm-Geschützen und Deine Herrlichkeit aus Linienschiffen, Panzerkreuzern, Torpedobootsflottillen und Unterseebooten! Dir wollen wir dienen bis zur Entlassung. Gustav Dehnhoff S.M.S. Deutschland 4. 5. 1913  Skagen  
Von: Günter Otto Werk [mailto:gowerkeuropax@t-online.de] Gesendet: Sonntag, 28. September 2014 10:26 An: 'abtei@maria-laach.de' Betreff: Gottes Wort für jeden Tag 
Sehr geehrte Christen, Ihr ausgewähltes  Gottes Wort lese ich in der Rhein-Zeitung. Meine  Fragen  an  hochrangige  Christen wurden   n i c h t  beantwortet. Die „Christliche Feigheit“  ist weitverbreitet zusammen mit großartigen Christlichen Glaubensbekenntnissen. Mit freundlichen Grüßen Günter Otto Werk 53560  Vettelschoß Sieben Beiträge SPIEGELeinestages.
Von: Günter Otto Werk [mailto:gowerkeuropax@t-online.de] Gesendet: Samstag, 27. September 2014 12:49 An: 'info@l-gassmann.de' Betreff: www.antichristen-ante-portas.de  Sehr geehrter Herr Dr. theol. Gassmann, Ihren Namen habe ich „entdeckt“ unter christliche Autoren. Haben Sie eine Internet Antwort auf meine obige Seite (Anfang “Ich bin der Messias“). Für eine Antwort danke ich Ihnen! Mit freundlichen Grüßen Günter Otto Werk
Von: Günter Otto Werk [mailto:gowerkeuropax@t-online.de] Gesendet: Dienstag, 6. Juni 2017 10:36 An: 'christuskirche.freiburg@bkz.ekiba.de' Betreff: Pfingstgottesdienst  Sehr geehrte Frau Pfarrerin, sehr geehrter Herr Pfarrer, der MODERNE  GLAUBEN * (das MODERNE GRAUEN !) in Ihrer Kirche, dank ARD. Ich wünsche Ihnen Gottes Segen. Mit freundlichen Grüßen Günter Otto Werk,92 www.past-present-screw-scrip.de * /  das NEUE UNWORT 2017
Free counter and web stats